Kontaktwerk GmbH
Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Hanns-Robert Mayer
Am Oberen Berg 3
70597 Stuttgart

Kühlschmierstoffe: Optimierung

Trockenbearbeitung in der spanenden / umformenden Metallbearbeitung

Kühlschmierstoffe / Trockenbearbeitung
Kühlschmierstoffe (KSS) haben bei vielen Metallbearbeitungsprozessen eine erhebliche Steigerung der Zerspanungsleistung ermöglicht. Der mit dem KSS-Einsatz verbundene Aufwand (Anlagentechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz) und die resultierenden Kosten werden jedoch oft nicht erfasst. Einschlägige Untersuchungen weisen hier spezifische Kostenanteile von 5 bis 10% der Bearbeitungskosten aus. Die Optimierung des KSS-Einsatzes beinhaltet große Einsparungspotenziale und der Verzicht, d.h. die Trockenbearbeitung, eröffnet Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung bei gleichzeitiger Verbesserung der betrieblichen Umweltsituation.Sie haben Probleme mit Ihren Kühlschmierstoffen? Sie wollen die KSS-bedingten Kosten senken und gleichzeitig die Arbeitsplatzqualität für Ihre Mitarbeiter verbessern? Sie überlegen, ob Trockenbearbeitung oder Minimalmengen-Schmierung (MMS) Vorteile für Sie bietet?

Schnellinfo
· Fertigungsoptimierung in der Metallbearbeitung
· Einsparung von Kühlschmierstoffen
· Trockenbearbeitung

Optimierung des KSS-Einsatzes

· Erfassung des Ist-Zustands und der Kosten
· Schwachstellenanalyse und Aufzeigen von Verbesserungsmaßnahmen
· Umsetzung gesetzlicher Vorgaben (Umweltschutz, Arbeitsschutz)
· Durchführung von innerbetrieblichen Schulungen/Workshops
· Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung organisatorischer und
technischer Maßnahmen, z. B. KSS-Auswahl, Optimierung der KSS-Pflege,
Konzipierung der KSS-Versorgung/Zentralanlagen, Optimierung der
Entsorgungskosten und –wege

Einführung der Trockenbearbeitung/MMS

· Analyse des Ist-Zustands und der Kosten
· Bewertung der Optimierungspotenziale und der spezifischen Einsatz-
möglichkeiten
· Unterstützung bei der betrieblichen Umsetzung
· Durchführung von innerbetrieblichen Schulungen/Workshops

Außerdem
Sie profitieren von der fünfzehnjährigen Beratungserfahrung des Ingenieurbüros im Bereich der Metallbearbeitung. In vielen, vorwiegend mittelständischen Betrieben hat man erfolgreich die Einsatzmengen an KSS reduziert, Badstandzeiten verlängert, für eine verbesserte Arbeitshygiene gesorgt und damit die Kosten gesenkt. Zur Einführung der Trockenbearbeitung wurden verschiedene Pilotprojekte begleitet. Derzeit leitet man den zweiten baden-württembergischen Arbeitskreis Trockenbearbeitung.